Bürgerkraftwerk Oberlaufing

 

In Oberlaufing bei Ebersberg errichten wir eine PV-Freiflächenanlage. Hier können Sie sich über den Baufortschritt  informieren und auch für eine Teilnahme an der Bürgerenergie vormerken lassen. Mit Ihrer Vormerkung werden wir Sie zum Stand des Projekts auf dem Laufenden halten. Sobald eine Fertigstellung absehbar ist und wir auch die genaue Beteiligungsmöglichkeit aufsetzen können, erhalten Sie von uns alle nötigen Informationen zum weiteren Ablauf der Beteiligung.

Standortvertrag
Standortvertrag

Nach eingehender Flächenprüfung und einer ersten Wirtschaftlichkeits-betrachtung, können wir mit den Eigentümern des Grundstücks an der Bahnlinie zwischen Ebersberg und Steinhöring einen Standortvertrag abschließen, der uns ein Nutzungsrecht der Fläche zur weiteren Entwicklung der PV-Freiflächenanlage einräumt. Damit ist der erste wichtige Schritt für ein neues Bürgerkraftwerk in Oberlaufing getan.

Bauleitverfahren Teil I
Bauleitverfahren Teil I

Für die Errichtung der Freiflächen-PV-Anlage in Oberlaufing ist im Vorfeld eine Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung eines Bebauungsplanes durch die Stadt Ebersberg erforderlich. Am 19.11.2019 beschließt der Stadtrat mit 23 Ja-Stimmen und 1 Nein-Stimme in einer öffentlichen Sitzung sich mit unserem Antrag zu befassen (sogenannter „Aufstellungsbeschluss“). Als nächster Schritt wird der Bebauungsplan- und Flächennutzungsplanentwurf vor der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung dem technischen Ausschuss vorgelegt.

Planung Stromtrasse und Zuwegung
Planung Stromtrasse und Zuwegung

Photovoltaik-Anlagen mit einer Nennleistung über 135 kW müssen i.d.R. an das Mittelspannungsnetz angeschlossen werden. Da wir für das Bürgerkraftwerk Oberlaufing eine Leistung von 1.500 kW errichten, muss eine Mittelspannungstrasse zum vom Netzbetreiber zugewiesenen Netzanschlusspunkt geplant werden. In diesem Planungsschritt wird auch die Zuwegung für den Bau und Betrieb der Anlage festgelegt. Die Zuwegung erfolgt über einen öffentlichen Feldweg an der Bahnlinie.

Nutzungsverträge Kabelweg
Nutzungsverträge Kabelweg

Der vom Netzbetreiber zugewiesene Netzanschlusspunkt ist der Ausgangspunkt für die Planung und den Verlauf der Stromtrasse von bzw. zu der geplanten Anlage. Im weiteren Verlauf des Bauleitverfahrens wird geprüft, ob der geplante Kabelweg machbar ist und etwaige andere Leitungen (Wasser, Telekommunikation etc.) dort verlaufen. Durch den Abschluss der Nutzungsverträge mit den Flächeneigentümern steht der Kabelweg fest.

Technische Anlagenplanung
Technische Anlagenplanung

Die Freiflächen-PV-Anlage in Oberlaufing wird mit folgender technischer Auslegung geplant

  • Modulanzahl 2.781 Stk.
  • Module Ulica Solar Mono 550 Wp
  • Ausrichtung nach Süden
  • 15 - 20 ° Modulneigung
  • Max. Modulleistung auf der Fläche: ca. 1.5 MWp
  • Lichter Reihenabstand 3 m
  • Höhe der Modultische 3 m
  • Unterkonstruktion SL-Rack oder Schletter
  • Wechselrichter Sungrow SG 250HX
  • Anlagenüberwachung und Einspeisemanagement
  • Maschendrahtzaun mit Übersteigschutz und Flügeltor

Gutachten
Gutachten
Z

Für das Bauleitverfahren und die Bauarbeiten sind einige Gutachten erforderlich:

Faunistische Untersuchung

Durch diese Untersuchung wird ein Überblick über die Bedeutung des Planungsraums für wertgebende Tierarten gegeben. Entsprechend der bekannten Nutzungen lag der Schwerpunkt auf der Tiergruppe Vögel, besonders von Offenlandarten, die ein Kalenderjahr beobachtet und dokumentiert wurden. Das Ergebnis: die Fläche weist eine geringe bis untergeordnete Bedeutung für besonders zu schützende Arten auf. Insofern gibt es für das Planungsgebiet hinsichtlich der Fauna keine Bedenken.

Blendgutachten

Mit der Analyse der potentiellen Blendwirkung der geplanten Anlage wird bestätigt, dass keine relevanten Reflexionen der Sonneneinstrahlung in Richtung Bahn, B 304 und Oberlaufing zu erwarten sind.

Kampfmittelfreiheit

Um die Sicherheit unserer Kolleg:innen bei der Montage der Ramm-Fundamente vor Ort sicher zu stellen, wird der Boden auf alte Reste von Kampfmitteln, also Explosionskörpern etc. untersucht. Die Untersuchung in Oberlaufing hat ergeben, dass an dem Standort keine Kampfmittel zu erwarten sind.

Baugrundgutachten

Zur Beurteilung der Bodenbeschaffenheit und daraus folgend zur Festlegung der möglichen Unterkonstruktion mit passenden Statischen Eigenschaften für Wind- und Schneelasten wurden im Vorfeld Ramm- und Zugversuche durchgeführt. Dank guter statischer Bodenverhältnisse kann für die Fundamente eine Standardausführung gewählt werden.

Bauleitverfahren Teil II
Bauleitverfahren Teil II

Die Stellungnahmen im Rahmen der erneuten öffentlichen Auslegung und der erneuten Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange werden berücksichtigt. Das Landratsamt Ebersberg genehmigt die 12. Flächennutzungsplan-änderung dieses Bereichs. Damit ist das Bauleitverfahren abgeschlossen und dem Bau des Bürgerkraftwerks Oberlaufing steht aus Genehmigungssicht nichts mehr im Wege.

Bestellung der Anlagenkomponenten
Bestellung der Anlagenkomponenten

Nach der Erteilung der finalen Baugenehmigung werden die kompletten Anlagenkomponenten bestellt. Aufgrund sehr langer Lieferzeiten für einige Anlagenkomponenten dauert es bis April 2023, bis mit dem Bau begonnen werden kann. Die Lieferung der Trafostation erfolgt sogar erst im Herbst 2023.

Netzanschlussarbeiten
Netzanschlussarbeiten

Für den Netzanschluss ist eine Spülbohrung unter dem Bahndamm erforderlich. Die Genehmigung hierfür wird spät erteilt. Obwohl das ausführende Unternehmen unmittelbar über die Genehmigung informiert wird, kann die Spülbohrung nicht mehr vor dem Wintereinbruch 2023 durchgeführt werden. Das Unternehmen hat noch zu viele andere offene Aufträge. Der Abschluss der Netzanschlussarbeiten ist für das Frühjahr 2024 geplant. Sobald der Netzanschluss fertig gestellt ist, kann auch die Zertifizierung der PV-Anlage abgeschlossen werden. Anschließend wird der Netzbetreiber gebeten, den Netzanschluss zeitnah in Betrieb zu nehmen.

Impressionen der Bauarbeiten

Sie möchten Teil der Bürgerenergie werden?

Schritt 1

Vormerken lassen

Über unser Kontaktformular können Sie sich für die Teilnahme an der Bürgerenergie vormerken lassen.

p
Schritt 2

Infos erhalten

Wir informieren Sie stetig über den Verlauf der Projekte und Sie erhalten den Beteiligungsprospekt mit allen Eckdaten zur Beteiligung.

Schritt 3

Beteiligung

Sie entscheiden über die Höhe der Investition und mit Abschluss der Beteiligung sind Sie stolzer Anteilshaber Ihrer Anlage.

Vormerkung für die Bürgerenergie

Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand. Wir informieren Sie über Neuigkeiten zu geplanten und laufenden Bürgerbeteiligungen.

Jeder kann seinen beitrag leisten

100% Ökostrom

Wechseln Sie jetzt zu unserem EBERstrom, der aus erneuerbaren Erzeugungsanlagen hier im Landkreis stammt.

eigene pv-anlage

Machen Sie sich unabhängig und produzieren Sie auf Ihrem Hausdach Ihren eigenen Ökostrom.

Bürgerenergie

Unsere Vision ist es, dass alle Menschen im Landkreis von der Energiewende profitieren. Durch Teilhabe an der Energieerzeugung.

Mitmachen

Sie produzieren selber Ökostrom und möchten ein Teil von EBERstrom werden? Oder haben Sie eine freie Fläche, die Sie für eine PV-Anlage verpachten möchten?