So funktioniert das laden und bezahlen an unseren öffentlichen ladesäulen

Verfasst von EBERwerk

04.09.2023

Die Elektrifizierung des Verkehrs ist ein elementarer Bestandteil für das Gelingen der Energiewende. Um möglichst viele Menschen im Landkreis Ebersberg für den Umstieg auf ein E-Auto zu überzeugen, braucht es eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur – zu Hause, am Arbeitsplatz und im öffentlichen Raum. Deshalb errichten und betreiben wir mit unseren Mitgliedskommunen eine Vielzahl an Ladesäulen und planen auch weiterhin einen stetigen Ausbau.

An diesen Standorten finden Sie Eberwerk-Ladesäulen

Mittlerweile betreiben wir fast 60 Ladepunkte im Landkreis Ebersberg. Hier finden Sie eine Übersicht der Standorte (bei einem Klick auf die jeweilige Adresse wird Ihnen der Standort in Google Maps angezeigt):

Sie haben den gewünschten Ladepunkt gefunden. Der Stecker passt auch. Und wie läuft das jetzt genau mit der Abrechnung? Ganz einfach! Im folgenden finden Sie eine Übersicht zu den Bezahlmöglichkeiten und wie der Ladevorgang abläuft.

Was kostet das laden an unseren ladesäulen?

Mit EC-Karte oder mittels QR-Code per Kreditkarte (Preisstand 01.08.2023)

Wir bzw. unsere Mitgliedsgemeinden können nur bei einer Bezahlung mit EC-Karte oder mittels QR-Code per Kreditkarte den Preis festlegen. Er beträgt derzeit:

Normalladesäule (AC): 38 ct/ kWh

Schnellladesäule (DC): 63 ct/ kWh

Wir erheben bei einer Bezahlung mit EC-Karte oder mittels QR-Code per Kreditkarte keine Start-, Grund- oder Blockierungsgebühr – Sie bezahlen nur die tatsächlich geladenen kWh.

Mit Ladekarte oder -app im ladenetz.de-Verbund

Die Preise bei einer Bezahlung mit einer Ladekarte oder -app werden von dem jeweiligen Herausgeber festgelegt und darauf haben wir keinen Einfluss. Bitte beachten Sie, dass Sie nur mit Ladekarten aus dem ladenetz.de-Verbund oder Roamingpartnern von ladenetz.de an unseren Ladesäulen bezahlen können. Eine Übersicht der ladenetz.de-Partner finden Sie auf deren Website.

Wie kann an den ladesäulen bezahlt werden?

Bezahlung mit EC-Karte

  1. Bereiten Sie das Ladekabel vor und stecken es in die Ladebuchse an Ihrem Fahrzeug
  1. Authentifizieren Sie sich durch das Vorhalten der EC-Karte am Kartenlesegerät unterhalb des Displays
  1. Auf dem Display der Ladesäule wird Ihnen nun der Ladepreis angezeigt. Bestätigen Sie diesen durch erneutes Vorhalten Ihrer EC-Karte am Kartenlesegerät unterhalb des Displays.
  1. Nun können Sie Ihr Ladekabel in die Kabelbuchse der Ladesäule einstecken um Ihr E-Auto zu laden. Der Ladevorgang beginnt und die Stecker werden für die Dauer des Ladens verriegelt.
  1. Durch erneutes Vorhalten Ihrer EC-Karte am Kartenlesegerät können Sie den Ladevorgang beenden.
  1. Sie können das Ladekabel von der Ladesäule lösen. Gute Fahrt!

Der Betrag über Ihren Ladevorgang wird Ihnen von Ihrem Bankkonto abgebucht. Auf Ihrem Kontoauszug ist ein Link enthalten über den Sie sich bei dem Bezahldienstleister (Giro-e) den Beleg für Ihren Ladevorgang ansehen und herunterladen können.

Sollten Sie Probleme bei der Bezahlung mit EC-Karte haben, fragen Sie bitte bei Ihrer Bank nach, ob die Kontaktlos-Funktion für Ihre EC-Karte freigeschaltet ist.

Bezahlung mit Ladekarte

Bitte beachten Sie, dass Sie nur mit Ladekarten aus dem ladenetz.de-Verbund oder Roamingpartnern von ladenetz.de an unseren Ladesäulen bezahlen können. Wir haben keinen Einfluss auf die Kosten die der jeweilige Kartenanbieter erhebt. Das gilt für den Ladepreis je kWh und auch etwaige Blockierungs-, Start- oder Grundgebühren. Eine Übersicht der ladenetz.de-Partner finden Sie auf deren Website.

  1. Bereiten Sie das Ladekabel vor und stecken es in die Ladebuchse an Ihrem Fahrzeug.
  1. Authentifizieren Sie sich durch das Vorhalten der Ladekarte am Kartenlesegerät unterhalb des Displays.
  1. Nun können Sie Ihr Ladekabel in die Kabelbuchse der Ladesäule einstecken um Ihr E-Auto zu laden. Der Ladevorgang beginnt und die Stecker werden für die Dauer des Ladens verriegelt.
  1. Durch erneutes Vorhalten Ihrer Ladekarte am Kartenlesegerät können Sie den Ladevorgang beenden.
  1. Sie können das Ladekabel von der Ladesäule lösen. Gute Fahrt!

Bezahlung mit Kreditkarte via Smartphone/Qr-Code

  1. Bereiten Sie das Ladekabel vor und stecken es in die Ladebuchse an Ihrem Fahrzeug.
  1. An den Seiten der Ladesäule ist ein Aufkleber mit einem QR-Code angebracht. Nehmen Sie ihr Smartphone, öffnen Ihre Kamera und scannen den QR-Code.

  1. Nachdem Sie den QR-Code gescannt haben, werden Sie auf die ladenetz.de-Seite geleitet. Klicken Sie dort unter „Laden über Web Browser“ auf den Button „Ladevorgang starten und bezahlen“.

  1. Anschließend müssen Sie den gewünschten Ladepunkt auswählen. Unterhalb der beiden Ladebuchsen an der Ladesäule finden Sie die IDs der Ladepunkte die mit „DEEBRE“ beginnen.

  1. Daraufhin müssen folgende persönliche Daten eingetragen werden: Vorname, Nachname, Kartenart und Kreditkartennummer, Gültigkeit, Kartenprüfnummer und E-Mail-Adresse. Nach Eingabe der Daten und Bestätigung der AGBs etc. kann mit einem Klick auf „Start“ der Ladevorgang begonnen werden.

  1. Jetzt wird die Ladebuchse an dem von Ihnen gewählten Ladepunkt freigegeben und Sie können Ihr Ladekabel einstecken um Ihr E-Auto zu laden. Der Ladevorgang beginnt und die Stecker werden für die Dauer des Ladens verriegelt.

  1. Sie erhalten an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse eine Nachricht, die einen Link zum Stoppen bzw. Beenden des Ladevorgang beinhaltet. Nachdem Sie den entsprechenden Button gedrückt haben, werden die Stecker entriegelt.

  1. Sie können das Ladekabel von der Ladesäule lösen. Gute Fahrt!

Bezahlung mit Ladeapp

Bitte beachten Sie, dass Sie nur mit Ladeapps aus dem ladenetz.de-Verbund oder Roamingpartnern von ladenetz.de an unseren Ladesäulen bezahlen können. Wir haben keinen Einfluss auf die Kosten die der jeweilige Appanbieter erhebt. Das gilt für den Ladepreis je kWh und auch etwaige Blockierungs-, Start- oder Grundgebühren. Eine Übersicht der ladenetz.de-Partner finden Sie auf deren Website.

Aufgrund der Vielzahl an Ladeapps und unterschiedlichen herangehensweisen der Anbieter für den Prozess zum Starten des Ladevorgangs, können wir keinen Gesamtüberblick geben. Die folgende Darstellung bezieht sich auf die Ladeapp mobility+ von EnBW .

  1. Bereiten Sie das Ladekabel vor und stecken es in die Ladebuchse an Ihrem Fahrzeug.
  1. Öffnen Sie die mobility+ App auf Ihrem Smartphone. Die App öffnet automatisch mit einer Kartenansicht. Die „Standort-Symbole“ zeigen Ihnen direkt an, ob ein Ladepunkt an der gewünschten Ladesäule verfügbar ist. (Grün = verfügbar, Rot = nicht verfügbar).

  1. Sollten Sie bereits vor der gewünschten Ladesäule stehen, können Sie diese direkt in der Kartenansicht per Klick auf das „Standort-Symbol“ auswählen. Alternativ können Sie auch über das Suchfeld nach einem Ort suchen und sich zu den gewünschten Ladesäulen in der App navigieren lassen. Dort angekommen wählen Sie die Ladesäule auch wieder per Klick auf das „Standort-Symbol“ aus.

  1. Anschließend müssen Sie den gewünschten Ladepunkt auswählen. Unterhalb der beiden Ladebuchsen finden Sie die IDs der Ladepunkte die mit „DEEBRE“ beginnen.

  1. Wenn sich die Ladebuchse an der Ladesäule bereits öffnen lässt, können Sie ihr Ladekabel einstecken. Klicken Sie in der App auf den Button „Starten“ und der Ladevorgang beginnt. Sollte die Ladebuchse noch verrigelt sein, klicken Sie in der App erst den Button „Starten“, wodurch die Ladebuchse freigegeben wird und Sie können Ihr Ladekabel einstecken um Ihr E-Auto zu laden. Der Ladevorgang beginnt und die Stecker werden für die Dauer des Ladens verriegelt.

  1. Über die App können Sie mit einem Klick auf „Beenden“ den Ladevorgang auch wieder beenden. Die Stecker werden dann entriegelt.

  1. Sie können das Ladekabel von der Ladesäule lösen. Gute Fahrt!

Die Ladesäule zeigt einen fehler oder Sie haben Probleme?

Auf allen Ladesäulen ist ein Aufkleber mit einer 24-Stunden-Service-Telefonnummer für die technische Entstörung angebracht: 08092 – 330 90 -62. Die Kolleg:innen helfen Ihnen bei Problemen gerne weiter.

Allgemeine Fragen zu den Ladesäulen beantworten wir Ihnen gerne zu unseren normalen Öffnungszeiten: 08092 – 330 90 -60.

Eine gute und Tatsächlich CO2-Freie fahrt

Unsere Ladesäulen werden alle mit unserem regionalen Ökostromprodukt EBERstrom versorgt. Der Strom dafür wird von Landwirt:innen und kleinen Unternehmer:innen hier im Landkreis Ebersberg erzeugt und in unserem virtuellen Kraftwerk gebündelt. Da EBERstrom also komplett aus erneuerbaren Erzeugungsanlagen hier im Landkreis Ebersberg stammt, fahren die an unseren Ladsäulen geladenen E-Autos tatsächlich CO2-Frei.

Wenn Sie auf den Geschmack gekommen sind, können Sie auch Ihren normalen Haushaltsstrom bei uns beziehen. So leisten Sie einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz, das Gelingen der Energiewende und die Wertschöpfung der Energieversorgung bleibt auch hier im Landkreis Ebersberg.

Und Sie können auch noch einen Schritt weiter gehen und sich im Rahmen unserer Bürgerenergie aktiv am Ausbau der erneuerbaren Energien hier im Landkreis Ebersberg beteiligen. Über die Bürgerenergie können Sie sich ein Stück einer erneuerbaren Erzeugungsanlage erwerben und sich mit dem daraus erzeugten Ökostrom selbst versorgen.

Weitere Artikel
Stellenanzeige Vertriebsmitarbeiter:in Photovoltaik

Stellenanzeige Vertriebsmitarbeiter:in Photovoltaik

Du bist auf der Suche nach einer guten work-life-klima-balance? Dann könnten wir zusammenpassen.Wir stellen ein Vertriebsmitarbeiter:in Gebäude-Photovoltaik  (m/ w/ d, Vollzeit oder Teilzeit)Deine Benefits[dsm_flipbox _builder_version="4.23.4" _module_preset="default"...

Der ÖPNV im Landkreis Ebersberg wird Grün

Der ÖPNV im Landkreis Ebersberg wird Grün

Ein Meilenstein für das Busunternehmen Ettenhuber aus Schlacht bei Glonn und die Klimaschutzziele des Landkreises Ebersberg: Ende 2023 ist die erste Wasserstofftankstelle in Betrieb genommen worden. Hier sollen ab jetzt die ersten 5 Solaris-Wasserstoffbusse von...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert